Beamtin/Beamter der 2. Qualifikationsebene - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Beamtinnen/Beamte der 2. Qualifikationsebene (2. QE)

(mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst)

 

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung zur/zum Beamtin/Beamten der 2. Qualifikationsebene ist durch die Verordnung des Bundes bzw. der einzelnen Bundesländer geregelt. Die Ausbildung dauert zwei Jahre,  ist handlungs- sowie praxisorientiert und beinhaltet folgende Ausbildungsphasen:

  • Die praktische Ausbildung findet in unserer Hauptdienststelle in Donauwörth statt.
  • Die theoretischen Kenntnisse werden Ihnen in Lehrgängen der Bayerischen Verwaltungsschule vermittelt.
  • Berufspraktika absolvieren Sie bei der Regierung von Schwaben in Augsburg.

 

Voraussetzungen für die Ausbildung zur Beamtin/zum Beamten der 2. QE

Staatsangehörigkeit:

  • Deutsche/r im Sinne des Artikel 116 Grundgesetz oder
  • die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder
  • die Staatsangehörigkeit von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz

Weitere Voraussetzungen:

  • erfolgreiche Teilnahme am Ausleseverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses (siehe www.bayerischer-landespersonalausschuss.de)
  • am Einstellungstag darf das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet sein
  • keine Eintragung im Strafregister

Ziel, Inhalt und Gestaltung der Ausbildung stellen sehr hohe Anforderungen an unsere Nachwuchskräfte. Wir erwarten deshalb, dass Sie über eine gute mittlere Reife oder einen guten vergleichbaren Bildungsabschluss verfügen. Außerdem sind für uns 

  • Kontaktfreude
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikations- und Argumentationsfähigkeit
  • Selbständigkeit und Eigenverantwortung
  • Kreativität
  • Einsatzbereitschaft sowie Freude am Lernen

sehr wichtig.

 

Aufgaben einer Beamtin/eines Beamten der 2. QE

Beamte der 2. Qualifikationsebene

  • bereiten Entscheidungen der Sachbearbeiter/innen vor und unterstützen diese bei der Erfüllung ihrer Aufgaben,
  • erteilen Auskünfte, bearbeiten Anträge, setzen nach Vorgabe Gebühren fest, fertigen Bescheide an und wickeln den Zahlungsverkehr ab,
  • bereiten Sachentscheidungen vor und kooperieren dabei mit internen und externen Stellen, erheben und verarbeiten Daten und werten diese aus,
  • führen im Rahmen der Personalverwaltung Personalakten, berechnen Gehälter und Bezüge und rechnen Reisekosten ab,
  • helfen im persönlichen Kontakt Bürgerinnen und Bürgern bei Fragestellungen im jeweiligen Sachgebiet des Landratsamtes weiter.

 

Aufstiegsmöglichkeiten

Besonders befähigten Beamtinnen und Beamten steht der Aufstieg nach dem Leistungsprinzip in die 3. und 4. Qualifikationsebene offen.

Einstellungsturnus 

Der Landkreis Donau-Ries bildet Beamtinnen/Beamte der 2. Qualifikationsebene (QE) (mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst) nach Bedarf aus und stellt deshalb nicht regelmäßig entsprechende Ausbildungsplätze zur Verfügung. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Ausbildungsangebote.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Noch Fragen?

Bitte wenden Sie sich gerne an unsere Ausbildungsbeauftragte, Frau Eva-Maria Leiminger (Telefon 0906/74-595 oder e-mail: eva-maria.leiminger@lra-donau-ries.de).