Die Erhaltung von Biotopen und natürlichen Lebensgrundlagen - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Die Erhaltung von Biotopen und natürlichen Lebensgrundlagen

Bestimmte Teile der Natur und Landschaft, die eine besondere Bedeutung als Lebensräume für bedrohte Arten haben, sind gesetzlich geschützt, ohne dass hierzu ein förmliches Inschutznahmeverfahren durchgeführt werden muss.

Dies sind z.B.

  • Auwälder
  • Magerrasen
  • Hecken, lebende Zäune, Feldgehölze und – gebüsche in der freien Natur
  • Moore sowie seggen- und binsenreiche Nasswiesen
  • Natürliche oder naturnahe fließende und stehende Binnengewässer einschließlich der uferbegleitenden Vegetation

Viele, zum Teil inzwischen selten gewordene Tiere und Pflanzen, können nur in diesen Lebensräumen überleben. Eine Zerstörung oder sonstige erhebliche Beeinträchtigung dieser Biotope ohne Genehmigung der unteren Naturschutzbehörde kann den Fortbestand dieser Tiere und Pflanzen gefährden und ist deshalb verboten. Das Gesetz sieht deshalb bei Verstößen gegen dieses Verbot die Ahndung durch ein Bußgeld vor.

Gesetzestexte:

Bundesnaturschutzgesetz

Bayerisches Naturschutzgesetz

Anschrift

Landratsamt Donau-Ries Naturschutz

Pflegstr. 2

86609 Donauwörth

Adresse im BayernAtlas anzeigen Adresse in Google Maps anzeigen

E-Mail: Nachricht schreiben

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
07.30 Uhr - 12.30 Uhr

Donnerstag:
07.30 Uhr - 12.30 Uhr
14.00 Uhr - 17.00 Uhr