Abgeschlossenheitsbescheinigung - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Abgeschlossenheitsbescheinigung

Die Aufteilung von Gebäuden in Sonder- bzw. Teileigentum erfolgt auf Antrag. Es wird eine Bescheinigung durch die Behörde ausgestellt, in der erklärt wird, dass die Wohnung oder nicht zu Wohnzwecken dienenden Räume in sich abgeschlossen sind.
Die Abgeschlossenheitsbescheinigung nach Wohnungseigentumsgesetz ist Voraussetzung dafür, dass Sondereigentum an Wohnungen oder an nicht Wohnzwecken dienenden Räumen ins Grundbuch eingetragen werden kann.


Dienstleistungen

•Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung


Unterlagen

•Formloser Antrag
•Grundbuchauszug neuester Stand (1-fach) bzw. Kaufvertrag nicht älter als ein Jahr
•Pläne in dreifacher Ausfertigung
1.amtlicher Lageplan M 1 : 1000 (neuester Stand)
2.Aufteilungspläne M 1 : 100 mit Darstellung aller Grundrisse (vom Keller bis zum Dachspitz), Ansichten und Schnitte
•Baubestandserklärung (erhältlich beim Landratsamt Donau-Ries)


Voraussetzungen

•Abgeschlossen sind nur Wohnungen, die u. a. durch feste Wände und Decken baulich vollkommen von fremden Wohnungen und anderen Räumen abgeschlossen sind.
•Wohnungs- und Teileigentum müssen einen eigenen abschließbaren Zugang unmittelbar vom Freien, von einem gemeinschaftlichen Treppenhaus oder einem Vorraum haben. Es darf keine Verbindung zwischen den Eigentumseinheiten bestehen. Gemeinschaftseigentum muss für alle Eigentümer erreichbar sein.
•Innerhalb einer jeden Wohnung muss sich eine Küche oder eine Kochgelegenheit, ein eigenes WC und ein Bad oder eine Dusche befinden.

Weitere Informationen

Informationen des Bayerischen Behördenwegweisers

Anschrift

Landratsamt Donau-Ries

Pflegstr 2

86609 Donauwörth

Adresse im BayernAtlas anzeigen Adresse in Google Maps anzeigen

E-Mail: Nachricht schreiben

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
07.30 Uhr - 12.30 Uhr

Donnerstag:
07.30 Uhr - 12.30 Uhr
14.00 Uhr - 17.00 Uhr