Umfangreiches Kulturangebot der AG Schlösser und Museen in Donauries für jedes Alter - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Umfangreiches Kulturangebot der AG Schlösser und Museen in Donauries für jedes Alter

01.09.2015: Dass Kultur ein lebendiges interessantes Thema ist und dass Bildung Spaß macht, zeigen die vielfältigen Attraktionen der Arbeitsgemeinschaft Schlösser und Museen auf der DONAURIES-Ausstellung.

Durch ein besonderes Angebotsspektrum und ausgewählte Darstellungen werden dem großen und kleinen Besucher Einsichten in die Museumsausstellungen und museumspädagogischen Angebote in der Region Donauries geboten und wecken Vorfreude auf einen Museumsbesuch.

Das Stadtmuseum Nördlingen richtet mit seiner Sonderausstellung „Napoleon im Kleinformat. Europäische Ereignisse 1812-1815 in der Druckgrafik von Johann Michael Voltz“ den Blick über die Grenzen nach Russland und Frankreich. Auf der DONAURIES-Ausstellung kann sich Jung und Alt am Mittwoch, 9. September, passend zur Ausstellung mit kolorierten Radierungen des Russlandfeldzugs und der Befreiungskriege, in der Kunst der Kolorierung versuchen. Etliche der ausgestellten Drucke stehen als Malbögen zur Verfügung. Das RiesKraterMuseum Nördlingen zeigt ebenso am Mittwoch Meteorite und andere merkwürdige Steine. Am Glücksrad können Besucher kleine "himmlische" und "irdische" Preise gewinnen.

Das Heimatmuseum Oettingen beleuchtet in der aktuellen Sonderausstellung „Sauber soll es sein“ den Wandel von Hygieneverhältnissen und -vorstellungen. Von der Stadtwäsche bis zur Staubspritze findet sich Kurioses und Interessantes. Dass Putzmaterialien auch zum Basteln dienen können, kann jeder Besucher am Donnerstag, 10. September, selbst ausprobieren. Auch das Team von Schloss Höchstädt ist am Donnerstag präsent und möchte mit Papier basteln, passend zur Ausstellung „Neustart“ des Bezirks. Außerdem wird das Abschlussfest vom 2. bis 4. Oktober, das unter dem Motto „Die Herzogin kommt“ steht, beworben. Unterstützend vor Ort sind die Mitarbeiter von Schloss Leitheim.

Das Museum aus Rain am Lech bringt am Freitag, 11. September, passend zur Sonderausstellung "Bockspringen - Murmel - Reifen treiben - Spiele und Spielzeug aus Großelternzeit" alte Spiele und einige Geräte mit sowie verschiedene Spiele zum Ausprobieren. Auch das Museumsteam aus Donauwörth informiert am Freitag über die zahlreichen museumspädagogischen Angebote der Donauwörther Museen. Kinder können ein kleines römisches Rundmühle-Spiel basteln und mit nach Hause nehmen. Außerdem ist das Eisenbahnmuseum Nördlingen an diesem Tag am Stand vertreten.

Am Samstag, 12. September ist das Rieser Bauernmuseum Maihingen zu Gast auf der DONAURIES-Ausstellung. Das Rieser Bauernmuseum Maihingen hat sich dieses Jahr quasi „neu erfunden“ und bietet Einblicke in seine brandneue Dauerausstellung „300 Jahre Alltagskultur im Ries“. Ebenso präsent am Samstag ist die Harburg. Die Harburg wird am Messestand ihre neu renovierten Räume (Fürstensaal, Vogelsalon, Kaminsalon und Dürnitz) vorstellen.

Das Kunstmuseum Wemding stellt am Sonntag, 13. September die Sonderausstellungen "Afrikanische Skulpturen und Masken treffen auf 4 zeitgenössische Künstler" und "Malerei vom Mittelalter bis zur Moderne" vor. Mit Kindern werden Traum-Masken aus Styropor gebastelt und tropische Blüten aus Krepp-Papier geflochten. Schloss Oettingen ist ebenso am Stand vertreten.

Ständig aktualisierte Infos zur Ausstellung im Internet unter www.donauries-ausstellung.de