Hilfe für Patrick - Landratsamt und Sparkasse unterstützen DKMS - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Hilfe für Patrick - Landratsamt und Sparkasse unterstützen DKMS

25.04.2016: Das Schicksal von Patrick Haschke aus Wallerstein bewegt die Menschen, vor allem im Landkreis Donau-Ries. Er ist dringend auf eine Stammzellenspende angewiesen. Noch steht für ihn weltweit kein passender Spender zur Verfügung.

v. l. Die Personalratsvorsitzenden der Sparkasse Donauwörth, Ernst Mutzel und des Landratsamtes Donau-Ries, Alexander Im sowie Personalrat Willi Kupies bei der Spendenübergabe der Mitarbeiter des Landratsamtes in Höhe von 1.000 € an Brigitte Lehenberger.
Um aktiv Hilfe zu leisten, entschloss sich der Personalrat und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Landratsamtes Donau-Ries ihre Weihnachtsspende der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zukommen zu lassen. Weiter nutzten die Mitarbeiter des Landratsamtes die Gelegenheit, um sich für die DKMS typisieren zu lassen. Diesem Aufruf schloss sich auch die Sparkasse Donauwörth an, so dass nun 47 weitere hilfsbereite Menschen als potentielle Lebensretter in den weltweiten Suchläufen zur Verfügung stehen. Bereits 2003 konnte bei einer Typisierungsaktion von Landratsamt und Sparkasse Donauwörth eine Stammzellenspenderin gefunden und damit einer Patientin die Chance auf ein neues Leben geschenkt werden.

Da jede Typisierung 40 Euro kostet, freut sich Brigitte Lehenberger als ehrenamtliche Unterstützerin der DKMS in der Region über die Spendenbereitschaft - für Patrick und viele weitere Betroffene. Insgesamt konnten bei dieser Aktion 1.000 Euro von den Mitarbeitern des Landratsamtes und weitere 360 Euro von Landrat Stefan Rößle übergeben werden. Die Sparkasse Donauwörth steuerte vor kurzem bei einer Typisierungsaktion der Schulen 1.000 Euro bei.

Wenn auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Firmen die Aufnahme bei der DKMS anbieten möchten, finden Sie weitere Informationen unter www.dkms.de.