Ferienland und Geopark präsentieren sich bei Kontakta in Aalen - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Ferienland und Geopark präsentieren sich bei Kontakta in Aalen

19.02.2015: Donauwörth (pm). Das Ferienland Donau-Ries und der Geopark Ries präsentieren sich vom 4. bis 8. März bei der Kontakta in Aalen. Schließlich umfasst das Nördlinger Ries nicht nur Teile des Landkreises Donau-Ries, sondern auch des benachbarten Ostalbkreises.

Ferienland und Geopark werben bei der Kontakta in Aalen für einen Ausflug in den Nachbarlandkreis.
Ferienland Donau-Ries
 Und deshalb soll dort kräftig für die einzigartige Landschaft des Rieses und seine vielfältigen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten geworben werden.

Die Kontakta in Aalen geht in diesem Jahr in die zweite Runde. Nach einer erfolgreichen Premiere letztes Jahr lädt die Veranstaltung wieder täglich von 10 bis 18 Uhr nach Aalen ein. Bei der regionalen Informations- und Verbraucherausstellung geht es fünf Tage lang um die neusten Entwicklungen bei den Themen Bauen, Sanieren, Wohnen und Gesundheit.
Am Stand des Ferienlandes Donau-Ries und des Geoparks Ries in der Kult(o)urhalle erwartet die Besucher umfangreiches Prospektmaterial und ein täglich wechselndes Programm. So stellt sich u.a. die Fuchsien- und Wallfahrtsstadt Wemding den Besuchern vor und macht mit einer Fuchsienverlosung am Stand gezielt auf den Fuchsien- und Kräutermarkt Ende Mai aufmerksam. Mit kleinen Vorträgen präsentieren sich die Geopark Ries FührerInnen und werben für ihr umfangreiches Angebot am Führungen und Exkursionen im Geopark Ries.

Ferienland- und Geopark-Geschäftsführer Günther Zwerger freut sich, im benachbarten Ostalbkreis die Region als attraktives Ausflugsgebiet und Kurzurlaubsdestination vorstellen zu können. Die Region arbeitet seit längerem eng mit dem württembergischen Ries zusammen, Bopfingen und Kirchheim sind zudem Mitglied im Ferienland Donau-Ries.
Werbung bei den württembergischen Nachbarn soll v.a. für den neuen Wörnitzradweg und die sechs Besucher-Geotope des Geoparks gemacht werden. Der neue Flussradweg entlang der Wörnitz ergänzt seit kurzem das Radwegenetz in den Regionen Romantisches Franken und Ferienland Donau-Ries. Er verbindet auf rund 100 Kilometer wunderbare historische Städte und verwöhnt Radfahrer mit einer herrlichen Wiesenlandschaft. Ein kleiner Flyer informiert über dieses neue Radangebot. Im Geopark Ries warten mittlerweile sechs Geotope darauf, auf ausgewiesenen Lehrpfaden entdeckt zu werden. Die Geotop-Broschüre gibt nicht nur einen guten Überblick über Entstehung und Entwicklung des Rieses, sondern bietet viele Informationen und zahlreiche Erlebnistipps für einen Ausflug in den Geopark Ries.