Plakatausstellung und Infoveranstaltung: Vater sein ist nichts für Feiglinge - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Plakatausstellung und Infoveranstaltung: Vater sein ist nichts für Feiglinge

05.05.2015: Immer mehr Männer versuchen, Arbeit und Familie im Gleichgewicht zu halten. Für immer mehr Mütter und Väter heißt das: Familie partnerschaftlich leben! Speziell für Väter – aber nicht nur – ist die Veranstaltung „Vater sein ist nichts für Feiglinge“ gedacht, die am 20. Mai in der Stadtbibliothek Nördlingen stattfindet.

Vater sein ist nichts für Feiglinge
Dazu laden ein das Lokale Bündnis für Familie, das Evangelische Bildungswerk Donau-Ries (EBW) und die Stadtbibliothek Nördlingen.

„Wir wollen der Frage nachgehen, was Väter brauchen, um Beruf, Familie und ihr eigenes Wohlergehen gut unter einen Hut zu bringen“, erläutert Günter Katheder-Göllner, der Familienbeauftragte des Landkreises, die Intention der Veranstaltung. Die Organisatoren versprechen sich davon Impulse für Politik, Unternehmen, Städte und Gemeinden sowie das Donau-Rieser Familienbündnis. „Keine drögen Referate sind geplant, stattdessen lockere Gespräche, eine kreative Lösungssuche und reichlich Platz für Erfahrungsaustausch“, betonen die beiden Mitveranstalterinnen Kathrin Häffner (Stadtbibliothek) und Christa Müller (EBW).

Verbinden lässt sich die Teilnahme an der Veranstaltung mit einem Besuch der Plakatausstellung „Neue Väter“. Die „hessenstiftung – familie hat zukunft“ hat im Jahr 2009 Nachwuchsgrafiker aufgefordert, ihre Ideen über Männer, die aktiv ihre Vaterrolle gestalten, plakativ zu Papier zu bringen. Herausgekommen sind kreative und frische Bilder vom Familienvater, mal als starker Kerl, mal als Familienmanager. Die Ausstellung ist von 7. bis 21. Mai in der Stadtbibliothek Nördlingen zu sehen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung und der Besuch der Ausstellung sind kostenlos. Es gibt viele Plätze, aber nicht unbegrenzt. Um Anmeldung bis zum 18. Mai 2015 wird deshalb gebeten (per E-Mail an familienbeauftragter@lra-donau-ries.de; telefonisch unter 0906 74198 oder 09081 84300).