Babysitten will gelernt sein - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Babysitten will gelernt sein

12.12.2018: Das BRK - Kreisverband Nordschwaben bietet in Kooperation mit dem Landratsamt ab 2019 Babysitter-Kurse für Jugendliche mit Vermittlung an.

Babysitten will gelernt sein

Das BRK - Kreisverband Nordschwaben bietet in Kooperation mit dem Landratsamt ab 2019 Babysitter-Kurse für Jugendliche mit Vermittlung an.

Sie haben einen Nachmittagstermin in der Arbeit oder einen Arzttermin und können die Kinder nicht mitnehmen? Sie wollen auch mal wieder ein bisschen Zeit als Paar genießen? Oder ihr Kind wünscht sich ein älteres Geschwisterchen? Eltern und Erziehungsberechtigte aufgepasst: ab März 2019 vermittelt das Landratsamt Donau-Ries wieder Babysitter.

Aber wer seine Kinder in fremde Hände gibt, muss sich darauf verlassen können, dass sie dort auch gut aufgehoben sind. „Deswegen freuen wir uns“, so Sina Scheiblhofer, Familienbeauftragte des Landkreises, „dass wir mit dem BRK – Kreisverband Nordschwaben einen Kooperationspartner gewinnen konnten, der auf umfangreiche Erfahrungen bei der Ausbildung von Babysittern zurückgreifen kann.“ Auf dem „etwas anderen Stundenplan“ stehen hier nicht nur Spielen, Wickeln und Trösten, sondern auch ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind, so dass die Babysitter auch im Notfall wissen, was zu tun ist. „Dieser Aspekt ist uns sehr wichtig“, meint Martin Heilingbrunner, Sachgebietsleiter für Soziale Arbeit beim BRK. „Dass die Jugendlichen auch für den Notfall gerüstet sind, gibt den Eltern Sicherheit. So können Sie ihre Kinder beruhigt den jungen Babysittern überlassen.“

Spaß am Umgang mit Kindern – das ist die Voraussetzung für die Teilnahme am Babysitter-Kurs. Jungs und Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren haben zwei Mal im Jahr die Möglichkeit, sich für die eineinhalbtägige Schulung anzumelden. Die erste Qualifizierung startet im März mit dem Erste-Hilfe-Kurs am Kind im BRK-Zentrum in Donauwörth. Für die anderen Themen, wie Pädagogik, Pflege und Rechtliches stehen zwei Kinderkrippen des BRK zur Verfügung. Für den Frühjahrskurs werden die Räumlichkeiten der Kinderkrippe „Storchennest“ in Donauwörth/Riedlingen genutzt, im Herbst findet die Qualifizierung bei den „Bleichgrabenfröschen“ in Nördlingen satt. Nach Abschluss der 1,5 Tage haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich durch das Landratsamt an Familien vermitteln zu lassen oder selbst als zertifizierte Babysitter auf Jobsuche zu gehen.

„Mit der Qualifizierung von Babysittern durch das Rote Kreuz und deren Vermittlung durch die Fachstelle Familienförderung am Landratsamt wird einmal mehr die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Landkreis erleichtert sowie Mütter und Väter bei ihrer eigenen Work-Life-Balance unterstützt“, erklärt Landrat Stefan Rößle als Vater von fünf Kindern aus eigener Erfahrung.

Informieren und anmelden können sich Jugendliche (14 bis 18 Jahre) ab sofort direkt auf der Homepage des BRK- Kreisverbands Nordschwaben  unter  www.brk-nordschwaben.de ,  zusätzliche Informationen sind auf dem Familienportal des Landkreises unter www.familie-im-donau-ries.de erhältlich. 

An Babysittern interessierte Familien wenden sich bitte an Sina Scheiblhofer: sina.scheiblhofer@lra-donau-ries.de, 0906 – 74 198.