Erfolgsprojekt Ehrenamtskarte - Die Ehrenamtskarte Bayern gibt es im Landkreis Donau-Ries seit zwei Jahren - Einen derartigen Zuspruch hatte man nicht erwartet! - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Erfolgsprojekt Ehrenamtskarte - Die Ehrenamtskarte Bayern gibt es im Landkreis Donau-Ries seit zwei Jahren - Einen derartigen Zuspruch hatte man nicht erwartet!

29.11.2019: Seit zwei Jahren kann die Ehrenamtskarte Bayern im Landkreis Donau-Ries beantragt werden. Seit dem haben so viele Ehrenamtliche wie in fast keinem anderen Landkreis die Karte erhalten. Eingesetzt werden kann diese bayernweit, besonders im Landkreis Donau-Ries jedoch gibt es mehr Akzeptanzstellen als in allen anderen teilnehmenden Landkreisen und kreisfreien Städten Bayerns.

Ehrenamtskarte

Donauwörth (pm). Am 01.01.2018 wurde für die weit über 60.000 Ehrenamtlichen im Landkreis Donau-Ries eine Stelle geschaffen, die sich um alle Belange und Fragen zum Thema Ehrenamt für Engagierte, Vereine und Organisationen kümmert. Sie stellt Informationen zur Verfügung, setzt sich für regelmäßige Fortbildungen ein und ruft neue Projekte ins Leben. Zeitgleich mit diesem Stichtag  wurde das erste Großprojekt gestartet und die „Ehrenamtskarte Bayern“ im Landkreis eingeführt.

Seit diesem Tag sind bereits über 4.000 Ehrenamtskarten an verdiente Bürgerinnen und Bürger aus mehr als 390 Vereinen und Organisationen überreicht worden. Landrat Stefan Rößle lobte das Projekt von Anfang an als sehr wichtige Anerkennungsmöglichkeit für das bürgerschaftliche Engagement: „Unsere Gesellschaft lebt vom Ehrenamt. In der Gemeinschaft etwas Voranbringen, sich Einbringen und Mitreißen, etwas Schaffen in unendlich vielen verschiedenen Bereichen,“ so umreißt  der Landkreischef die unentgeltliche Tätigkeit der Ehrenamtlichen . Und die Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher ergänzt: „Mit diesem Projekt können wir die Dienste der Landkreisbürgern würdigen und ihnen etwas zurückgeben!“

Inzwischen haben sich 181 Landkreis-Firmen freiwillig und aus eigener Finanzierung als Partner zur Ehrenamtskarte gemeldet. Der bayernweite Durchschnitt liegt bei nicht einmal einem Viertel davon. Diese hohe Zahl macht vor allem Landrat Stefan Rößle und das Team der Kreisentwicklung mächtig stolz. Ohne dieses Engagement der Partnerfirmen würde die Ehrenamtskarte keinen Vorteil bieten und keinen Anreiz zur Beantragung. „Wir haben mit ca. 2.500 Ehrenamtskarten in unserem Landkreis gerechnet. Aktuell haben 4.063 Bürgerinnen und Bürger im Landkreis eine Ehrenamtskarte und engagieren sich somit überdurchschnittlich für das Allgemeinwohl“, freut sich Stabsstellenleiter Klemens Heininger. Das Fazit nach zwei Jahren Ehrenamtskarte Bayern im Landkreis Donau-Ries ist nur positiv. Dies gilt von Seiten des Landkreises, aber auch aus den Reihen der Ehrenamtlichen, die sich lobend über diese Anerkennung aussprechen und gespannt auf weitere Projekte des Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement warten. Regelmäßig finden beispielsweise Fortbildungsveranstaltungen für Ehrenamtliche im Rahmen einer kostenfreien Informationsreihe statt. Die nächste wird am 31.03.2020 in Huisheim zum Thema Veranstaltungsrecht sein. Informieren kann man sich über alle laufenden Projekte, Ausschreibungen, Gewinnspiele, Arbeitsmaterialien, zur Ehrenamtsbörse, über den Ehrenamtsnachweis und natürlich zur Ehrenamtskarte auf dem Regionalportal unter www.donauries.bayern/ehrenamt und bei der Ehrenamtsbeauftragten unter der Telefonnummer 0906/74-143 oder unter der Mail ehrenamt@lra-donau-ries.de.