Migranten und Einheimische unter einem Dach - Eine Vision, die der Arbeitskreis „Wohnraum“ zur Wirklichkeit erwecken will - Landkreis Donau-Ries

Landkreis Donau-Ries

Migranten und Einheimische unter einem Dach - Eine Vision, die der Arbeitskreis „Wohnraum“ zur Wirklichkeit erwecken will

01.08.2017: Anlässlich einer Veranstaltung des Landkreises Donau-Ries am 15. Juli in Harburg schlossen sich engagierte Bürgerinnen und Bürger zu einem Arbeitskreis „Wohnraum“ zusammen, um der Herausforderung des mangelnden Wohnraumes entgegenzuwirken. Viele Menschen bewohnen häufig ein Haus allein oder zu zweit, die Kinder sind schon lange ausgezogen.

Logo_Landratsamt_Donau-Ries-Farbe
Daher entstand die Idee, freie Raumkapazitäten als Wohnraum für bleibeberechtigte Flüchtlinge zu nutzen. Der Arbeitskreis Wohnraum will Migranten, welche der deutschen Sprache mächtig, zuverlässig und ordentlich sind mit Einheimischen in Kontakt bringen. Ziel ist, dass anerkannte Flüchtlinge und Einheimische unter einem Dach wohnen – vorausgesetzt beide Parteien sind damit einverstanden.
Es entstünde eine Win-Win-Situation: die Migranten hätten gegen einen angemessenen Mietpreis eine Bleibe und die Vermieter z.B. Unterstützung im Garten, beim Einkaufen oder wären einfach nicht mehr allein in einem großen Haus.

Am Mittwoch, den 18. Oktober findet um 19:00 Uhr hierzu eine Info-Veranstaltung im Gasthaus „Zur Wallfahrt“ Oettinger Straße 107 in Wemding statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Für weitere Informationen oder Fragen steht Uta Kretzschmar, Integrationslotsin Landkreis Donau-Ries, unter: Tel: 015204673812 oder uta.kretzschmar@lra-donau-ries.de zur Verfügung.